In meinem ersten Workshop im Rahmen der EAHIL 2018 ging es um Gamification. Durch Gamification soll eine Personengruppe motiviert werden eine Aufgabe zu lösen. Gamification kann beispielsweise im Job angewendet werden, ist aber auch eine Möglichkeit seinen Unterricht zu gestalten.

EAHIL 2018

EAHIL ist die “European Association for Health Information and Libraries“. In diesem Jahr findet der Kongress in Cardiff, Wales statt.

3 Dinge, die ich aus dem Workshop “Gamification” mitgenommen habe

Why

Bevor man ein Spiel für eine Lehrveranstaltung erstellt, sollte man sich zuerst fragen “Warum”.

FLOW

Flow ist das Gefühl sich in einer Sache zu verlieren. Man hört dabei auf über seinen Job, sein Handy oder seine ToDos nachzudenken. Man steht im hier und jetzt – in der Gegenwart. Diesen Flow zu erreichen, ist das Ziel in der Gamification-Welt.

Organisation / Logistik

Zur Vorbereitung gehören eine Menge an Punkten, ich habe beschlossen, diese hier aufzulisten:

    • Abgrenzung der Aufgabenstellung – damit jedem klar ist was zu tun ist
    • Regeln – werden erstellt, um in einem bestimmten Rahmen zu arbeiten
    • Raumgröße und technische Ressourcen – Ist das Spiel digital oder analog?
    • Zeithorizont – Ist die Aufgabe in gegebener Zeit zu lösen?
    • Teamzusammensetzung – Zufallsprinzip / eigenverantwortlich in Teams aufteilen / EInzelaufgabe
    • Personal – wer steht mir zur Verfügung um den Flow aufrecht zu erhalten
    • Rewards – gibt es ein Belohnungssystem?
EAHIL 2018 – Gamification

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.